Feuerbestattung

Der Leichnam wird in einem Sarg im Krematorium dem Feuer zugeführt und und die Asche danach in einer Urne beigesetzt. Die Trauerfeier erfolgt vor der Kremation des Sarges oder nach der Einäscherung in Form einer Urnenbeisetzung. Als letzte Ruhestätte dient hernach ein Familiengrab, ein Urnenerdgrab, eine Urnennische oder eine Urnenanlage.

Eine exklusive Urnenbestattung ist im sogenannten Kolumbarium möglich, dessen Tradition bis in die Antike reicht. Dort werden in einem Gewölbe die Urnen oberirdisch aufbewahrt. Ein Kolumbarium finden Sie auf dem Westfriedhof.

Auch die gewünschte Überführung der Urne an einen anderen Ort im In- oder Ausland kann von uns in die Wege geleitet werden.

Für die Feuerbestattung benötigen wir eine entsprechende Willenserklärung. Diese kann zu Lebzeiten selbst oder im Sterbefall von den Angehörigen schriftlich ausgestellt werden.

Trauergemeinde mit Urne auf dem Weg zum Grab
Detailansicht Urne auf dem Weg zum Grab
Urnenbeisetzung

nach oben